FAQ - Einbremsvorgang

Felgenbremsen:

Aufgrund der unterschiedlichen Beschaffenheit der jeweiligen Felgenmodelle, bezgl. Material, Oberfläche und Formgebung, können wir bei den Felgenbremssystemen keine klare Empfehlung zum Ablauf des Einbrems- bzw. Einfahrvorgangs geben. MAGURA empfiehlt daher, während den ersten ca. 50 Kilometern Fahrt, die Felgen und Bremsbeläge regelmäßig zu kontrollieren und zu reinigen um ggf. vorhandene Rückstande zu entfernen.

 

Scheibenbremsen:

Neue Bremsbeläge entwickeln ihre endgültige Bremskraft erst während der Einfahrphase.
Hierfür auf ebener Strecke auf 30 km/h beschleunigen. Mit einer Bremse bis zum Stillstand abbremsen. Diesen Vorgang pro Bremse mindestens 30 Mal wiederholen. Bremsbeläge und -scheiben sind nun eingefahren und bieten optimale Bremsleistung.

Bitte beachte, das sich mit steigendem Bremsscheibendurchmesser zumeist auch der Einbrems- und Einfahrvorgang verlängert. Größere Bremsscheiben und Bremsscheiben mit mehr Masse erreichen deutlich später die nötigen Temperaturen, die zum Einbremsen nötig sind.

Mehr zu den Belagsarten im folgenden Download:

 

FAQ - Abhilfe bei Geräuschen von Felgenbremsen

Mehr

FAQ - MAGURA Transportsicherung

Mehr

FAQ - 5 Jahre Dichtigkeitsgarantie

Mehr

FAQ - Adapter Bremssattelmontage Scheibenbremsen

Mehr

FAQ - Was ist Carbotecture?

Mehr

FAQ - Montage Scheibenbremse

Mehr

FAQ - Rechtliches zur Nachrüstung am E-Bike

Mehr

FAQ - Abhilfe bei unzureichendem Druckpunkt

Mehr

FAQ - Abhilfe bei verminderter Bremsleistung Scheibenbremse

Mehr

FAQ - Bremsscheiben- und Belagsarten

Mehr

FAQ - Abhilfe bei Geräuschen von MAGURA Scheibenbremsen

Mehr

FAQ - Transport und Lagerung von Fahrrädern mit hydraulischen Bremsen

Mehr

FAQ - Shiftmix Klemmschellen

Mehr

FAQ - Shiftmix Klemmschellen

Mehr
;