FAQ - Abhilfe bei Geräuschen von Felgenbremsen

Sollten bei Felgenbremsen während des Bremsvorgangs Geräusche auftreten, so empfehlen wir die folgenden Maßnahmen durchzuführen, um die verschiedenen Ursachen auszuschließen. Mit den folgenden Tipps kannst du deiner MAGURA HS zu optimaler Performance verhelfen.

Wichtig: Für eine Performancesteigerung solltest du neben der Bremse noch weitere Komponenten deines Fahrrades einbeziehen. Reifen, Laufräder, Rahmen und Bremskomponenten können durch verschiedene Faktoren gemeinsam Schwingungen und Performanceeinschränkungen hervorrufen.
Prüfe daher regelmäßig die Montage und Wartung aller beteiligten Komponenten:

 

MONTAGE PRÜFEN:

Laufrad, Nabe und Achse kontrollieren:

Sicherstellen, dass das Laufrad richtig montiert ist und Naben sowie Achsen spielfrei eingestellt sind. Zusätzlich Speichen auf korrekte Spannung kontrollieren und Rundlauf prüfen.

Korrektes Drehmoment prüfen

Sicherstellen, dass alle Schrauben der Bremsnehmer mit dem korrekten Anzugsmoment montiert wurden. Bitte beachten Sie hierbei die verschiedenen MAGURA HS Varianten. Siehe angehängtes Dokument.

Anzugsmoment für MAGURA Evo2 Mount: obere Schrauben 6 Nm,  untere 6 Nm und die Schnellspannerschraube 4,5 Nm

Anzugsmoment für MAGURA Easy Mount: obere Schrauben 4 Nm, untere 6 Nm und die Schnellspannerschraube 4,5 Nm

Ausrichtung der Höhe der Bremsnehmer

Richten Sie die Höhe der Nehmer passend zur Felge aus. Nähere Informationen bieten unsere MAGURA Servicevideos: 

 

REIBPARTNER AUF VERSCHLEIß PRÜFEN: 

Prüfen Sie Bremsbelag und Bremsflanke auf Verschleiß.


REIBPARTNER AUF VERSCHMUTZUNGEN PRÜFEN:

Durch die Verschmutzungen der Bremsflanke oder des Bremsbelags ändert sich der Reibwert lokal. Der veränderte Reibwert kann zu Schwingungen und damit zu Geräuschen führen. Reinigen Sie beide gründlich.

 

EINBREMSEN BEACHTEN:

Neue Bremsbeläge entwickeln ihre endgültige Bremskraft erst während der Einbremsphase. Nach Montage neuer Bremsbeläge bitte Einbremsvorgang durchführen.

 

BRAKE BOOSTER NACHRÜSTEN:

Die Verwendung von einem MAGURA Brake-Booster (Art.Nr.: 0721907) und die damit verbundene Versteifung des Systems kann Schwingungsbildungen und Geräuschen vorbeugen. Nebeneffekt: Verbessertes Bremsgefühl.

 

KORREKTE WAHL DES BREMSBELAGS:

Wähle deinen Bremsbelag passend zum Typ deiner Felge. Für unbeschichtete Felgen bietet MAGURA einen roten und schwarzen Bremsbelag. Für harteloxierte Aluminium- und Keramikfelgen kann der grüne und graue Belag gewählt werden. 


Sicherheitshinweis:

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, vor der Benutzung von MAGURA Produkten das beiliegende Manual bzw. die Bedienungsanleitung zu lesen. Beachten und befolgen Sie stets alle Hinweise zur Montage, Bedienung und Wartung in diesem Handbuch sowie der Bedienungsanleitung anderer Hersteller, deren Produkte an ihrem Rad verwendet werden. Überschätzen Sie nicht ihre Fähigkeiten. Lassen Sie Montage- und Wartungsarbeiten in einer Fahrrad-Fachwerkstatt oder in einem autorisierten MAGURA Servicecenter durchführen. Nur dort ist die fachgerechte Ausführung gewährleistet.

FAQ - MAGURA Transportsicherung

Mehr

FAQ - 5 Jahre Dichtigkeitsgarantie

Mehr

FAQ - Adapter Bremssattelmontage Scheibenbremsen

Mehr

FAQ - Was ist Carbotecture?

Mehr

FAQ - Montage Scheibenbremse

Mehr

FAQ - Einbremsvorgang

Mehr

FAQ - Rechtliches zur Nachrüstung am E-Bike

Mehr

FAQ - Abhilfe bei unzureichendem Druckpunkt

Mehr

FAQ - Abhilfe bei verminderter Bremsleistung Scheibenbremse

Mehr

FAQ - Bremsscheiben- und Belagsarten

Mehr

FAQ - Abhilfe bei Geräuschen von MAGURA Scheibenbremsen

Mehr
;