#CUSTOMIZEYOURBRAKE - Die Bremsensetups der MAGURA Profis

Jede Hand und jeder Fahrer sind anders! Wir werfen einen Blick auf die Bremsensetups unserer Athleten. Langer Hebel, kurzer Hebel? Race oder Performance Brake Pads?

 

Seit Jahren sind MAGURA Entwickler mit unseren Athleten auf der Suche nach dem perfekten Bremsensetup. Die Erkenntnis: Es gibt nicht das eine perfekte Setup, sondern Individualisierbarkeit ist der Schlüssel zum Erfolg!

 

DANNY MACASKILL
REDBULL ATHLET

HC3 Hebel in Überlänge

Der schottische Trial Star war maßgeblich an der Entwicklung des HC3 Bremshebels beteiligt. Mit einem einstellbarem Übersetzungsverhältnis ermöglicht er eine schnelle Anpassung des Bremsgefühls von höchster Flexibilität für weiche Untergründe bis harter „on / off Power“ für Trial Stunts in der Stadt oder im festen Gelände.

Für sein letztes Videoprojekt „The Slabs“ wurde Dannys HC3 Hebel nochmals optimiert, um auf den mehr als 700 m hohen und beinahe senkrechten Felsen höchste Bremskraft zu erzeugen. Getreu des Hebelgesetzes verlängerten MAGURA Entwickler seinen HC3 Hebel mit einem neuen Endstück um circa 9 mm. Das Ergebnis: Mehr Power, weniger Armpump. Eine 220 mm Bremsscheibe am Vorderrad erhöhte die Bremskraft zusätzlich. Danny fährt ein Prototypensetup der Extreme – nichts für den normalen Einsatz.

 

MAX HARTENSTERN
CUBE FACTORY RACING TEAM

Langer Hebel für maximale Hebelwirkung

Großer Hebel, große Power. Mit seiner langen Form erzeugt der 2-Finger Hebel an Max seiner MT7 im Sinne der physikalischen Gesetze die höchste Bremskraft aller MAGURA Hebel. Für den deutschen DH-Meister ist aber weniger die maximale Bremskraft ausschlaggebend, sondern das ausgezeichnete Verhältnis aus eingesetzter Handkraft und erzeugter Bremskraft. Auch mit kleinem Krafteinsatz möchte Max viel Power erzeugen. Genau das tut der lange Bremshebel und beugt vor allem auf langen Abfahrten Armpump und vorzeitiger Ermüdung der Hände vor. Nebeneffekt der hohen Bremskraft ist ein weicherer Druckpunkt für feinere Modulation. Max Verwendung des 2-Finger Hebels zeigt, dass dieser nicht unbedingt mit zwei Fingern bedient werden muss. Im Gegenteil: Er schiebt den Hebel einfach weiter Richtung Vorbau und greift ihn mit einem Finger am Ende des Hebels!

 

LOÏC BRUNI
SPECIALIZED GRAVITY TEAM

On / Off Power mit weiter Reach-Einstellung

Nach den ersten Test-Camps zeigte sich, dass insbesondere DH-Weltmeister Loïc Bruni sehr genaue Vorstellungen hinsichtlich der Bremsperformance hatte. Dazu gehörten in erster Linie Ergonomie und Bedienung der Bremse. Loïc bevorzugt eine Bremshebelposition weit vom Lenker entfernt. Damit sein Hebel in dieser Position parallel zum Lenker steht, hat sein HC Wide Reach Hebel eine besondere Shape. Durch die perfekte Parallelität rutscht sein Finger auch im härtesten Gelände nicht auf dem Hebel.  Eine harte Übersetzung erzeugt ein „on / off Bremsgefühl“ – perfekt für kurze und harte Bremsungen im Downhill. Wer lange bremst, verliert!

 

YANA BELEMOINA
CST POST NL BAFANG MTB RACING TEAM

Ein Hauch aus Carbon

Im Cross Country Weltcup ist Yana als wahre Kletterkünstlerin gefürchtet. Je steiler und länger der Anstieg, desto besser. Neben ihren Leistungsdaten ist auch ihr Hardtail optimal auf das Verhältnis aus Leistung und Gewicht angepasst. Um das Gewicht ihrer Bremse aufs Minimale zu drücken, setzt sie auf leichte HC Carbon Bremshebel (< 20 g leicht). Kleine 160 mm Bremsscheiben genügen für ihr geringes Körpergewicht und die kurzen Abfahrten des Cross Country Weltcups.

 

FABIO WIBMER
REDBULL ATHLET

Bremskraft muss nicht teuer sein

Für viele ambitionierte Biker ist Fabio das Idol und Vorbild schlechthin. Zusammen mit MAGURA lag es Fabio bei seiner Signature Bremse besonders am Herzen, seinen Fans ein erschwingliches Setup zu ermöglichen. Auch Einsteiger im Trial oder MTB Sport sollen sich mit optimaler Bremskraft und feinster Modulation frei weiterentwickeln können. Zusammengestellt nach seinen eigenen Wünschen bietet die MT5 Fabio Wibmer die nötige Kontrolle und ein cooles Design. Damit in der Bikesaison noch genug Spielgeld für Bikeparks oder Fahrtechniktrainings bleibt, ist die Bremse auf Basis der preisattraktiven MT5 entworfen und zum UVP von 269,90€ erhältlich.




MT8 Raceline
2-Pistons

Read more
MT5
4-Pistons

Read more
MT5 Fabio Wibmer
4-Pistons

Read more
1-Finger HC3 Hebel


Read more